Unser Affiliate Theme ist da! Spare 10% mit dem Gutschein DRWP10 - mehr erfahren!

WordPress Bildoptimierung – Verschiedene Plugins im Vergleich

Heute mal nur ein kleiner Quickie. Ich habe mir mal ein paar Image Optimizer Plugins angeschaut und die Ergebnisse verglichen. Da der Space den ich gerade zur Hand habe einige Module nicht unterstützt, sind einige Plugins sogesehen ungetestet, da sie nicht optimal eingestellt werden konnten. Das wird aber bei Zeit nachgeholt, für einen ersten Eindrück dürfte es aber reichen. :)

Folgende Bilder wurden getestet:

Zum Test mit möglichst verschiedenen Werten habe ich mal ein paar Fotos aus unserem Office gemacht, die ein breites Spektrum von Farbgebungen abdecken.

Folgende Plugins wurden getestet

Alle angaben in KBBild #1Bild #2Bild #3Bild #4Bild #5Bild #6Bild #7Bild #8
weißgraurotgrünschwarzbunt mixxed mixxed
Ohne jegliche Komprimierung1057626843121592311037831076
WP Smush.it
Geht nicht mehr / eingestellt
EWWW Image Optimizer1009618817114089710407501020
EWWW Image Optimizer Cloud
Nur mit einem kostenpflichtigen API Key möglich
CW Image Optimizer
Nur mit dem PHP Modul littleutils (opt-png, opt-jpg, opt-gif) möglich
Optimus
Bei mehr als 25kb / Bild nur mit kostenpflichtiger Lizenz (aktuell ausgelaufen)
Compress JPEG & PNG images253104106206145202123215
Kraken Image Optimizer
Info: API benötigt (50 MB / Monat kostenlos)
989593798113187010417221006

Zum aktuellen Zeitpunkt ist das „Compress JPEG & PNG images„-Plugin definitiv ganz weit vorne. Das deckt sich auch mit den Ergebnissen, die wir beim manuellen Optimieren über die (Hersteller-)Seiten TinyJPG und TinyPNG gesehen haben.

Kennst du noch andere Plugins zum Optimieren von Bildern? Gerne testen wir diese ebenfalls und ergänzen die Liste. :)

Über André

Als Web- und Grafikdesigner arbeite ich täglich mit WordPress. Auf DRWP.de veröffentliche ich in unregelmäßigen Abständen immer wieder kleinere Snippets und Artikel, die mir bei meiner täglichen Arbeit helfen und auch für den ein oder anderen Suchenden von nicht unerheblichem Interesse sein könnten.

WordPress Affiliate ThemeAnzeige

28 Kommentare

Avatar von Michael Johne

Michael Johne 12. April 2015 um 16:50

Wie ich es sehe, ist das WP-Plugin „“Compress JPEG & PNG images““ selbst in der Tabelle gar nicht aufgelistet. Oder irre ich mich da?

Antworten
Avatar von André

André 12. April 2015 um 17:03

Das hatte ich mit Optimus vertauscht (welches nicht getestet wurde), ist mittlerweile korrigiert. Sorry! :)

Antworten
Avatar von Florian

Florian 30. März 2016 um 13:36

Hi André,

Optimus nutze ich seit einer ganzen Zeit und es kann nicht annähernd mit den Werten von Compress JPEG & PNG mithalten. Die Kompression eines 420kB Bildes war bei Optimus danach ca. 340kB groß und bei Compress JPEG & PNG 94kB.

Grüße

Avatar von Timo

Timo 12. April 2015 um 19:02

Nutze bei meinen Seiten den EWWW Image Optimizer in der Cloud Variante, der Apikey ist nicht so teuer und so viele Bilder muss ich pro Monat auch nicht optimieren. Denke die Ergebnisse werden dort aber mit der Server-Variante übereinstimmen, oder?

Antworten
Avatar von Horst Schulte

Horst Schulte 13. April 2015 um 10:05

Habe ich auch so gemacht. Bisher bin ich zufrieden.

Antworten
Avatar von Matthias

Matthias 13. April 2015 um 19:51

In der Cloud Version kommt noch lossy komprimierung per JPGmini hinzu. Also stimmen die nicht überein.

Antworten
Avatar von André

André 14. April 2015 um 11:57

Echt? EWWW Arbeitet über JPEGmini?

Avatar von Frank

Frank 13. April 2015 um 7:15

Interessant wäre, die Ergebnisse nach der Komprimierung durch das Plugin zu sehen. Ich könnte mir vorstellen, dass die Bildqualität bei einer Reduktion der Bildgröße um irgendwas im Bereich von 75 – 85% (wie z.B. bei Compress JPEG & PNG images) entsprechend leidet. Bringt ja – zumindest für den User – auch nicht viel, wenn die Seite zwar super schnell ist, aber die Bilder total verpixelt sind ;-)

Antworten
Avatar von Carry

Carry 13. April 2015 um 9:37

Ja, die Nachher-Bilder hätten mich auch brennend interessiert, ohne finde ich den Beitrag nicht wirklich nützlich ^^“

Antworten
Avatar von Horst Schulte

Horst Schulte 13. April 2015 um 10:08

Wenn die Bilder „verpixelt“ wären, würde die Komprimierung wahrscheinlich nicht genutzt. Das ist nach meinen Erfahrungen ab wirklich nicht der Fall. Es ist am Ende wohl ein Kompromiss zwischen Qualität und Geschwindigkeit. Natürlich muss man keine Kompromisse eingehen. :-)

Antworten
Avatar von André

André 13. April 2015 um 10:40

Ja klar, die Qualität steht natürlich stark im Vordergrund. Bei großen Bildern wie etwa Fullbackground oder riesen Slider, würde ich sowas auch eher per Hand (Photoshop) optimieren und dann nur noch die META-, EXIF-Daten usw. rauswerfen. Aber bei normalen Blogbildern etc. ist eine Automatisierung durchaus in Ordnung, zumal die Qualität bei den meisten definitiv in Ordnung ist. :)

Avatar von Michael Johne

Michael Johne 13. April 2015 um 7:48

Ich verwende Optimus zu Bildoptimierung. Es ist schon ein wenig schade, dass Optimus nicht getestet werden konnte.

Was denkst du: Wenn ich zusätzlich „Compress JPEG & PNG images“ einsetzen würde, könnte man da noch ein paar Bytes einsparen, oder würden sie beide Plugins eher behindern.

Antworten
Avatar von Matthias

Matthias 13. April 2015 um 19:49

Eigentlich ein ganz spannender Vergleich. Leider wurden nur drei Plugins wirklich getestet. Etwas mau. Und dann finde ich nirgends die Bilder nach der komprimierung. Da auch lossy gearbeitet wird, ist das schon wichtig. Bitte ergänzen!

Antworten
Avatar von André

André 14. April 2015 um 11:56

Wie gesagt, es war nur ein schneller Artikel – weitere Tests folgen, sobald ich die Zeit dafür finde. ;)

Antworten

Wordpress Compress JPEG & PNG Images Plugin › Nils-Snake.de Blog › bulk, compress, jpeg, plugin, png, wordpress 17. April 2015 um 11:16

[…] DRWP.de habe ich einen aktuellen Lagebericht über die WordPress Bildoptimierungs-Plugins gelesen. Dort […]

Avatar von Hansjörg Leichsenring

Hansjörg Leichsenring 21. April 2015 um 8:21

Compress JPEG & PNG Images optimiert ja (wie schon der Name sagt) nur jpg und png. Smushit hat bis zur Einstellung optimal bei gif funktioniert.

Bei EWWW Image Optimizer habe ich damit bislang noch Probleme…

Antworten
Avatar von Melanie

Melanie 28. April 2015 um 7:06

Interessante Aufstellung, kann man eins ( oder vielleicht alle) auch verwenden wenn die Bilder schon hochgeladen sind? Also Quasi nachträglich? Ich hab die Hälfte unserer Bilder freundlicherweise vom Großhändler schon „Weboptimiert“ bekommen. Generell würd ich aber schon gern mal testen ob da noch was geht.
Die anderen Bilder hab ich selbst „weboptimiert“.(..naja) Mit ner Batchverarbeitung von Gimp bzw Irfanview. Da sollte definitiv doch noch was drin sein. Leider ist ein Teil meiner Bilder vor dem verarbeiten nicht gleichgroß. Kann das eins der oberen? Also eins das schaut: aha oho aufpassen Bild xy ist aber zu klein, zu groß, quer statt hochformat…da muß gegebenenfalls nen Rahmen drum oder was abgeschnitten werden…So muß ich halt immer grob vorsortieren was echt nervt. Und umbenennen. Das macht auch nicht wirklich… Spaß. Zumindest nich bei 10000+
Wahrscheinlich liefe so ein Plugin dann aber unter Eierlegendewollmilchsau? LOL

Antworten
Avatar von Christoph

Christoph 22. Mai 2015 um 17:26

Cool, Danke!

Schaue mir gerade noch https://shortpixel.com bzw. deren Plugin an. Für max. 100 BIlder im Monat kostenfrei

Antworten
Avatar von Raffael

Raffael 25. Mai 2015 um 16:27

Hallo André,

könntest du die originalen, unkomprimierten Bilder zur Verfügung stellen? Würde gerne mal schauen wie mein Setup im Vergleich zu deinen Ergebnissen abschneidet.

Viele Grüße

Antworten
Avatar von Michelle

Michelle 4. Oktober 2015 um 18:11

Aber WP Smush gibt es doch noch (bzw. wieder)?
Ich benutze das auf allen meinen Projekten und bin sehr zufrieden, auch wenn es mit 19$ im Monat schon ganz schön reinhaut. Ich hätte daher den Vergleich von WP Smush und Optimus zu den kostenlosen Varianten gesehen.

Übrigens darf ich den EWWW Image Optimizer nicht verwenden, weil ich auf WP Engine hoste und die das aufgrund der hohen Serverlast verbieten. Durch aus auch ein Kriterium, oder?

Antworten
Avatar von André

André 5. Oktober 2015 um 10:30

Ja, aber nicht mehr über die Yahoo API. Das lief immer über smush.it, wurde aber mittlerweile abgeschaltet.

Klar, den Artikel könnten immens in die länge ziehen, jedoch braucht man dafür auch zeit alles zu testenm, auszuwerten und dann noch zu Papier zu bringen. Hier geht es erst mal nur um eine grobe Übersicht der Möglichkeiten. :)

Antworten
Avatar von Géra

Géra 28. Oktober 2015 um 13:11

Hallo André mein Apostroph Bruder ;).

Mich interessiert auch eine Sache, ich hab mit Compress JPEG & PNG images bzw. eigentlich TinyJPG ein Bild verglichen und war begeistert. Ich habe vorher versucht EWWW Image Optimizer zu nutzen aber durch eine fehlende exec() Einstellung war es nicht möglich das ganze zu nutzen. Aktuell machen wir einen Website relaunch und halt alles neu über WordPress, dann ist uns aufgefallen sind Bild sind alle zugroß, was sicherlich auch meine schuld ist. Jetzt würde ich gerne wissen wie es sich verhält wenn wir auch auf Retina Display mit (wp retina x2 plugin) setzen. Das Plugin ist installiert aber wurde nicht benutzt weil ich jetzt auch etwas Ratlos über den Workflow bin was das angeht. Ich hoffe du verstehst was ich meine?

Soll zum Beispiel erst wp retina x2 genutzt werden und dann komprimiert oder zuerst ein plugin um die Dateigröße zu reduzieren?

Vielen Dank schonmal und weiter so!

Beste Grüße

Géra

Antworten
Avatar von Géra

Géra 2. November 2015 um 12:25

Hallo André,

wie verhält sich das eigentlich wenn ich eins von den Plugins nutze z.B wenn ich dannach noch WP-Retina x2 nutzen will ist das überhaupt noch möglich?

EWWW hab ich auch nicht zum laufen bringen können in der normalen Versionen wegen einer exec() Einstellung und die Cloud version mit dem Abrechnen und Datenschutz ist auch wieder so eine Sache…

Antworten
Avatar von Troy

Troy 6. Februar 2016 um 9:58

Vielen Dank!!!
erstaunliche Liste hier, aber ich möchte mehr Plugin hinzuzufügen, die frei und wesentlich Plugin sind.
Werfen Sie einen Blick unter: http: //goo.gl/tQbgep

Antworten
Avatar von Torsten Fleischer | Personal Trainer Berlin

Torsten Fleischer | Personal Trainer Berlin 16. Februar 2016 um 10:38

Hallo André,

danke für den Beitrag und die Aufstellung. Für ein neues Projekt war ich schon auf der Suche nach einsprechenden Möglichkeiten – das hier hilft mir ungemein weiter!

Besten Dank und beste Grüße,

Torsten

Antworten
Avatar von Andreas

Andreas 7. März 2016 um 10:33

Interessanter Beitrag. Ich hatte vor einiger Zeit mal einige Plugins getestet und bin auch beim EWWW Image Optimizer hängengeblieben – wie wohl viele hier. Läuft recht gut und problemlos. Bei einem Plugin (weiß nicht mehr welches) wurde zwar sehr gut komprimiert, aber die Bildqualität war für meinen Geschmack dann doch zu schlecht.

Antworten
Avatar von John Blum

John Blum 22. März 2016 um 13:49

Darf ich vorschlagen, dass Sie auch auf dieser Liste ShortPixel hinzuzufügen? Ich persönlich bessere Ergebnisse so weit.

Antworten
Avatar von Katrin

Katrin 15. April 2016 um 12:30

Imsanity ist eine weitere gute Möglichkeit zur Bildoptimierung und sicher einen Vergleich wert. https://wordpress.org/plugins/imsanity/

Antworten
Avatar von Wendy Nwogwugwu

Wendy Nwogwugwu 14. September 2016 um 9:18

Endlich ein sehr guter Beitrag zu dem Thema, danke!

Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <strong>, <em>, <u>, <a href="">, <del>, <ul>, <ol>, <blockquote>. Für Code benutze bitte pastebin.com und kopiere den Link in dein Kommentar.
*
*