Unser Affiliate Theme ist da! Spare 10% mit dem Gutschein DRWP10 - mehr erfahren!

Bookmarked #3 – Twenty Fifteen Theme, Produktfotos, WordPress als Intranet

Vorschau auf das neue Standard Theme: Twenty Fifteen

Wie jedes Jahr bringt WordPress auch dieses Jahr ein neues Theme raus. Und es wird Twenty Fifteen heißt (wer hätte das gedacht?). Auf jeden Fall ist in einem der Entwickler-Blogs, auf make.wordpress.org, nun die Theme für die kommende Version vorgestellt worden. Es ist ein sehr minimaler Blog, der stark an die Layouts von Elmastudio erinnert. Viel weiß und wenig was vom wichtigen, dem Artikel, ablenkt. Wie findest du das neue Theme? Lass es uns in den Kommentaren wissen! :)

Zum Artikel: http://make.wordpress.org/core/2014/09/09/twenty-fifteen/


44 Tutorials die deine Produktfotos in ein besseres Licht rücken!

Auf noupe.com, einem der bekanntesten Design Blogs weltweit (der übrigens aus Deutschland geführt wird), gab es vor kurzem einen sehr schönen Artikel mit 44 Tutorials, wie du deine Produkt Fotos für einen Shop besser darstellst.

Zwar sind die meisten Leser von DRWP.de sicherlich keine Shopbetreiber, aber hey, du bist ein Blogger. Und Blogger machen auch eigene Fotos und bevor du ein 08/15 Logo bei Fotolia oder so einkaufst, schnapp dir deine Kamera und mache coole Fotos. Mit diesem Artikel hast du nun auf jeden Fall einiges an Input!

Zum Artikel: http://www.noupe.com/tutorial/sale-as-seen-44-tutorials-on-how-to-shoot-perfect-product-photos-for-your-online-shop-83582.html


WordPress als Intranet? Wenn dann richtig!

Der englische WordPress blog „wpmudev“ hat einen sehr schönen Artikel rausgebraucht, der sich mit der Verwendung von WordPress als Intranet auseinander setzt. Längst ist WordPress keine reine Bloggingsoftware mehr, ich denke darüber müssen wir nicht reden. Doch hast du schon mal überlegt WordPress für dich oder deine Firma als Intranet zu nutzen? Falls nein, solltest du dir den Artikel definitv anschauen!

Zum Artikel: http://premium.wpmudev.org/blog/how-to-stop-your-wordpress-intranet-becoming-an-unmanageable-mess/


12 Dinge, die du auf Facebook tun und lassen solltest

Björn Tantau, einer der bekanntesten deutschen Online Marketer hat vor kurzem auf seinem Blog eine Übersicht mit 12 Dingen veröffentlicht, die du auf Facebook tun und lassen solltest. Gerade da wahrscheinlich nahezu jeder von euch auf Facebook unterwegs ist, sollte man sich den Artikel einmal genauer ansehen.

Zum Artikel: http://bjoerntantau.com/12-dinge-die-du-auf-facebook-tun-und-lassen-solltest-28072014.html

Über André

Als Web- und Grafikdesigner arbeite ich täglich mit WordPress. Auf DRWP.de veröffentliche ich in unregelmäßigen Abständen immer wieder kleinere Snippets und Artikel, die mir bei meiner täglichen Arbeit helfen und auch für den ein oder anderen Suchenden von nicht unerheblichem Interesse sein könnten.

WordPress Affiliate ThemeAnzeige

3 Kommentare

Avatar von Marcus Graf

Marcus Graf 16. September 2014 um 15:25

Hmm, weiß echt nicht was ich vom neuen Theme halten soll. Sieht ganz nett aus, aber nichts was man unbedingt braucht.

Antworten
Avatar von André

André 16. September 2014 um 15:37

Sehe ich ähnlich. Diese Art der Themes sprechen mich gar nicht an, auch wenn ich ein großer Fan von minimalistischem bin. Dennoch sieht man gerade im Fashion-, Travel- und Foodblogging Bereich sehr viele Seiten in diesem Stil.

Antworten
Avatar von Tobi

Tobi 16. September 2014 um 16:31

Danke für die Info und den Link zum neuen Standard Theme 2015 :)

Allerdings bin ich ganz der Meinung von Marcus und Andre! Ich hätte gedacht, dass das neue WordPress Theme vielleicht ein bischen moderner wird. Ich finde es nicht sehr ansprechend. Allerdings ist auch immer die Frage, was man mit ein bischen Anpassung alles draus machen kann. :P

LG
Tobi

Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <strong>, <em>, <u>, <a href="">, <del>, <ul>, <ol>, <blockquote>. Für Code benutze bitte pastebin.com und kopiere den Link in dein Kommentar.
*
*