Unser Affiliate Theme ist da! Spare 10% mit dem Gutschein DRWP10 - mehr erfahren!
Achtung! Dieser Artikel wurde nach dem Relaunch von wpsnippets.de noch nicht überarbeitet und kann fehlerhaft in der Formatierungen sein.

Den Hinweis „Hinterlasse eine Antwort“ entfernen

Wenn dich, wie tausend anderen auch, bei WordPress Themes, insbesondere beim Twenty Twelve Theme, der Hinweis „Hinterlasse eine Antwort“ unterhalb der Headline eines Blogbeitrages stört, kannst du diesen mit wenigen Handgriffen ganz leicht entfernen ohne die komplette WordPress Kommentarfunktion zu deaktivieren, wie es einige andere Blogs kommunizieren.

Hierzu gehst du im Backend unter Design » Editor und wählst dort die content.php.

Innerhalb des Quelltextes auf der linken Seite findest du nun folgenden (oder einen ähnlichen) Abschnitt, welchen du einfach löschen musst. Solltest du dir nicht sicher sein, empfehle ich dir vorher ein WordPress Backup zu erstellen, sodass du dir nicht deinen Blog zerschießt. ;)

[php]<?php if ( comments_open() ) : ?>
<div class="comments-link">
<?php comments_popup_link( ‚<span class="leave-reply">‘ . __( ‚Leave a reply‘, ‚twentytwelve‘ ) . ‚</span>‘, __( ‚1 Reply‘, ‚twentytwelve‘ ), __( ‚% Replies‘, ‚twentytwelve‘ ) ); ?>
</div><!– .comments-link –>
<?php endif; // comments_open() ?>[/php]

Was macht dieses Snippet genau?

Es wird zunächst überprüft, ob die Kommentare für den anzuzeigenden Artikel erlaubt sind.

[php]<?php if ( comments_open() ) : ?>[/php]

Wenn diese Bedingung erfüllt ist, wird die WordPress Funktion comments_popup_link aufgerufen und die Ausgabe des Links, in der jeweiligen Sprache eurer WordPress Installation ausgegeben. Deswegen steht dort auch nicht „Hinterlasse eine Antwort“ sondern „Leave a reply„. :)

[php]<div class="comments-link">
<?php comments_popup_link( ‚<span class="leave-reply">‘ . __( ‚Leave a reply‘, ‚twentytwelve‘ ) . ‚</span>‘, __( ‚1 Reply‘, ‚twentytwelve‘ ), __( ‚% Replies‘, ‚twentytwelve‘ ) ); ?>
</div><!– .comments-link –>[/php]

Am Ende wird noch die Abfrage geschlossen und das Template geht ganz normal weiter.

[php]<?php endif; // comments_open() ?>[/php]

Die komplette Ausgabe in eurem Quelltext sieht dann in etwa so aus:

[html]<div class="comments-link">
<a title="Name des Artikels" href="http://deinedomain.com/name-des-artikels/#respond"><span class="leave-reply">Hinterlasse eine Antwort</span></a>
</div>[/html]

optional: „Hinterlasse eine Antwort“ per CSS ausblenden

Die zweite Variant, ist ein wenig unsauber, funktioniert aber auch. Denn der Hinweis „Hinterlasse eine Antwort“ kann auch per CSS entfernt werden. Hierzu muss nur folgende Zeile Code in eure sytle.css, die sich ebenfalls unter Design » Editor befindet.

[css]#reply-title {display:none}[/css]

Dabei wird die Zeile nicht entfernt, sondern lediglich ausgeblendet. Der Besucher sieht sie also nicht mehr, aber im Quelltext wird sie noch generiert.

 

Bitte beachte, dass es je nach Theme ein wenig unterschiedlich dargestellt werden kann.

Bei Fragen gerne die Kommentare nutzen, hoffentlich werden die ohne den Hinweis auch gefunden. :P

Über Christian

Die Webentwicklung ist seit 2006 ein großer Teil meines Lebens und seit 2010 kann ich damit auch meine Brötchen verdienen. Ich beschäftige mich speziell mit WordPress und entwickle auch eigene Themes. Die Anpassungsfähigkeit von Wordpress begeistert mich immer wieder, daher möchte ich euch interessante Snippets und Plugins nicht vorenthalten.

WordPress Affiliate ThemeAnzeige

12 Kommentare

Avatar von Siegmar Gebele

Siegmar Gebele 29. Oktober 2013 um 23:54

sollte man das ganze (als veränderte content.php) im child-theme vornehmen?
lg°sg

Antworten
Avatar von Christian Lang

Christian Lang 31. Oktober 2013 um 16:50

Hallo Siegmar,

entschuldige die späte Rückmeldung.

Ich würde dir empfehlen das ganze im Child-Theme anzupassen… Wie das genau geht, erfährst du hier:

http://drwp.de/wie-du-kinderleicht-dein-erstes-child-theme-fuer-wordpress-erstellst/

Viele Grüße
Christian

Antworten
Avatar von Julia

Julia 9. Februar 2014 um 14:51

Ich finde es wirklich klasse, dass Sie sich all diese Mühe machen und die Informationen aufbereitet für uns präsentieren. Weiter so!

Antworten
Avatar von André Köbel

André Köbel 9. Februar 2014 um 20:57

Sehr gerne. ;)

Antworten
Avatar von Wilfred Gaster

Wilfred Gaster 13. April 2014 um 15:34

Lieber André,
danke für Deine super Arbeit
seit Stunden suche ich nach einer Möglichkeit im Theme twenty fourteen den
Buttom „Bearbeiten“ im Content zu beseitigen und hab noch keine Lösung gefunden.
Vielleicht weißt Du das schon oder kannst mir einen Weg zeigen in welchen php das steckt.
Nochmals Danke und alles Gute
Wilfred

Antworten
Avatar von Christian Lang

Christian Lang 14. April 2014 um 8:02

Hi Wilfred,

freut uns das wir dir helfne können. Den bearbeiten Button kannst du im Template löschen, dazu musst du alle Dateien beginnend mit „content“ bearbeiten und folgendes suchen:

&lt;?php edit_post_link( __( 'Edit', 'twentytwelve' ), '&lt;span class=&quot;edit-link&quot;&gt;', '&lt;/span&gt;' ); ?&gt;

Diese Zeile einfach entfernen.

Alternativ kannst du via CSS auch einfach den Button verstecken, das geht etwas einfacher:

.edit-link{display:none;}

Änderungen an einem Theme bitte immer im Child-Theme vornehmen!

Gruß
Christian

Antworten
Avatar von Ronald Richter

Ronald Richter 21. Dezember 2014 um 20:33

Hi, ich habe twentytwelve zu dem Theme auf http://www.theater89.de umgebaut. Was ich aber nicht schaffe: Den Anker in den Antwort-Links zu entfernen, die bei Betätigung das Header-Menu verschwinden lassen. Kannst du da helfen? Siehe unter „Blog“.
Danke Ronald

Antworten
Avatar von André

André 23. Dezember 2014 um 12:04

Hallo Ronald,

für Fragen stehen wir – und über 7000 andere Mitglieder – dir gerne in unserer Facebook Gruppe https://www.facebook.com/groups/wordpressundseo/ zur Verfügung. Da ist die Kommunikation etwas einfacher. ;)

Antworten
Avatar von Thomas

Thomas 20. Juli 2015 um 11:38

Und wieder ein ausgesprochen interessanter Artikel, mit vielen Tipps. Danke und mach so weiter.

Antworten
Avatar von AlleCodes

AlleCodes 8. September 2015 um 10:03

Vielen Dank für Ihren Artikel. Ich denke, es ist großartig. Es hat mir geholfen, einige Probleme zu lösen.

Antworten
Avatar von Dani

Dani 18. September 2015 um 9:36

ich finde es wirklich klasse, dass sie sich all diese mühe machen und die informationen aufbereitet für uns präsentieren. weiter so!

Antworten
Avatar von Sandra Kühn

Sandra Kühn 8. Juli 2016 um 23:29

Danke eure Tipps waren sehr hilfreich :)

Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <strong>, <em>, <u>, <a href="">, <del>, <ul>, <ol>, <blockquote>. Für Code benutze bitte pastebin.com und kopiere den Link in dein Kommentar.
*
*