Unser Affiliate Theme ist da! Spare 10% mit dem Gutschein DRWP10 - mehr erfahren!

WordPress Kommentare deaktivieren

In diesem Artikel erkläre ich dir wie du super einfach die WordPress Kommentare deaktivieren kannst. Die Kommentarfunktion von WordPress ist wunderbar – allerdings ist es in vielen Bereichen nicht vorteilhaft oder notwendig einen Bereich für Kommentare anzeigen zu lassen bzw. Kommentare überhaupt zu erlauben. Sei es ein bestimmer Blogbeitrag oder eine angelegte Unterseite wie z.B. Kontakt oder Impressum. Es kann viele Gründe geben, um die Kommentarfunktion entweder global oder für einzelne Beiträge/Seiten zu deaktivieren. In diesem kurzen Tutorial will ich euch erklären, wie ihr die Kommentarfunktion Global und/oder für einzelne Beiträge oder Seiten deaktivieren könnt.

1) Kommentare Global deaktivieren

Vorsicht: Diese Funktion deaktiviert zwar die Kommentare, allerdings nicht für bereits vorhandene Beiträge/Seiten. Auf den einzelnen Beiträgen oder Seiten müsst Ihr die Funktion anschließend nochmal explizit deaktivieren. Dazu später mehr.

Für diese Einstellung ist es nicht notwending das Template zu bearbeiten. WordPress hat mitgedacht und in den Einstellungen eine Option hierfür vorgesehen. Geht dazu einfach auf Einstellungen » Diskussion und entfernt den Haken bei der Option Erlaube Besuchern, neue Beiträge zu kommentieren.

Absofort ist bei jedem neuen Blogbeitrag oder einer neu angelegten Seite die Kommentarfunktion automatisch deaktiviert.

2) Kommentare explizit für Beiträge/Seiten deaktivieren

Um die Kommentarfunktion nur für einzelne Beiträge zu deaktivieren, gibt es zwei Möglichkeiten.

2.1) Bearbeiten des Beitrages / der Seite

Wählt den gewünschten Beitrag einfach im Backend aus und klickt auf bearbeiten. Im oberen Bereich der Seite, muss der Bereich für Kommentare meistens erst aktiviert werden. Klickt dazu oben rechts auf Optionen (unter der schwarzen Adminbar) und setzt den Haken bei „Diskussion„.

Optionen-Diskussion

Jetzt sollte unterhalb des Text-Editors ein neuer Bereich erscheinen, wo Ihr den Haken bei Kommentare erlauben einfach entfernen könnt.

Kommentare-verbieten

Nun sind die Kommentare für diesen Beitrag deaktiviert.

2.2) Quickedit

Ich bevorzuge den schnellen Weg. Dazu bietet WordPress eine tolle Quickedit-Funktion. Navigiert dazu einfach auf Beiträge (oder Seiten) in der linken Navigation und hakt hier alle Elemente an, die Ihr bearbeiten wollt. Anschließend wählt Ihr unter Aktion wählen den Punkt bearbeiten aus und bestätigt mit Übernehmen. Folgendes Feld erscheint:

Quickedit-Kommentare-verbieten

Ich habe die nötige Option markiert. Im Dropdown Nicht erlauben wählen und mit Aktualisieren bestätigen.

Tipp: Solltet Ihr viele Beiträge bearbeiten wollen aber euch in der Übersicht zu wenige Beiträge angezeigt werden, könnt Ihr die Anzahl der Einträge pro Seite erhöhen. Geht dazu in der Beitragübersicht auf in das eben vorgestellte Option-Panel und tragt unter Beitrag eine beliebige Anzahl von Einträgen ein.

Anzahl-Eintraege-pro-Seite

Hinweis: Solltet Ihr mehr als 200 Beiträge gleichzeit via Quickedit bearbeiten, könnte dies eventuell zu einem Fehler führen. Hier kommt WordPress an ein gewisses Limit. Nach der Fehlermeldung einfach eine Seite zurück und weniger Beiträge editieren. Das Limit müsst Ihr selbst ausloten – bei mir waren es ca. 250 Beiträge auf einen Schlag.

3) Kommentare im Template deaktivieren

Sollten euch die vorgestellten Möglichkeiten 1. und 2. zuviel Aufwand sein, so könnt ihr die Kommentarfuntkion auch einfach im Template deaktivieren. Wir gehen als Basis vom Template TwentyTwelve aus.

Geht dazu über Design » Editor und bearbeitet die Datei single.php. Sucht im unteren Bereich der Datei folgende Stelle:

<?php comments_template( '', true ); ?>

…und entfernt diese. Anschließend verschwindet die Kommentarfunktion, unabhängig von Methode 1 oder 2.

Bei anderen Templates kann die Struktur durchaus von dieser abweichen. Solltet ihr Probleme dabei haben, könnt ihr einfach ein Kommentar hinterlassen – ich werde so schnell wie möglich antworten.

Über Christian

Die Webentwicklung ist seit 2006 ein großer Teil meines Lebens und seit 2010 kann ich damit auch meine Brötchen verdienen. Ich beschäftige mich speziell mit WordPress und entwickle auch eigene Themes. Die Anpassungsfähigkeit von Wordpress begeistert mich immer wieder, daher möchte ich euch interessante Snippets und Plugins nicht vorenthalten.

WordPress Affiliate ThemeAnzeige

19 Kommentare

Avatar von Bin K.

Bin K. 20. Mai 2014 um 12:23

Guten Tag Lang.

Ich schlage mich nun wirklich viele Stunden mit dem Problem rum dass ich auf meiner Blogseite -die als Website funktionieren soll- weder „0comments“, noch „tags“ noch die rechte Navigationssitebar nach meinen Wünschen reduzieren kann.
Inzwischen bin ich wahrlich frustriert. In dem folgenden Link habe ich meine Unterseite an der ich seit Stunden knabber beigefügt.
http://www.visit-canan.de/2014/05/trixie-the-band/

Ich hatte bereits alles so eingestellt wie in Ihrem obrigen Artikel -der wirklich sehr schön und anschaulich beschreibt- alles eingestellt… daher weiß ich leider nicht was ich falsch mache.

Beste Grüße
Kim B.

Antworten
Avatar von Christian Lang

Christian Lang 26. Mai 2014 um 8:35

Hallo,

ich habe leider keinen Zugriff auf die Seite. Vielleicht mal via Kontaktformular eine Mail senden. Dann schau ich gerne mal.

Gruß
Christian Lang

Antworten
Avatar von Susanne

Susanne 4. Juni 2014 um 11:59

Hallo Christian,
die bisher ausgefüllten Kästen wie „Hinterlasse eine Antwort“ Name, E-Mail, Kommentar, möchte ich so gern auf der Website meines Mannes verschwinden lassen.
Ich habe alles so gemacht, wie Sie gesagt haben bei Themes Twenty Twelve, doch immer ist es drin.
Mist aber auch. Können Sie mir helfen?
Herzlichst,
Susanne

Antworten
Avatar von Christian Lang

Christian Lang 9. Juni 2014 um 15:52

Hallo Susanne,

dann ist irgendwas noch nicht richtig. Hast du ein Child-Theme dafür angelegt?

Schau mal hier: http://drwp.de/wie-du-kinderleicht-dein-erstes-child-theme-fuer-wordpress-erstellst/

Danach bitte die Datei, wo du die Änderung vornimmst im Child-Theme machen und dieses aktivieren. Danach sollte es klappen.

Gruß
Christian

Antworten
Avatar von Susanne

Susanne 12. Juni 2014 um 18:54

Tausend Dank, es hat super geklappt….
Susanne

Avatar von Susanne

Susanne 12. Juni 2014 um 18:54

Tausend Dank, es hat super geklappt….
Susanne

Antworten
Avatar von Emel Güneri

Emel Güneri 13. Juni 2014 um 15:34

Guten Tag,

ich würde gerne das Kommentarfeld in den Beiträgen ausblenden, aber die bereits (älteren) bestehenden Kommentare sichtbar lassen, sodass die Leute den Artikel + die Kommentare lesen, aber nicht mehr kommentieren können.

Hat jemand eine Idee, wie ich das anstellen kann?

Antworten
Avatar von Emel Güneri

Emel Güneri 13. Juni 2014 um 15:34

Guten Tag,

ich würde gerne das Kommentarfeld in den Beiträgen ausblenden, aber die bereits (älteren) bestehenden Kommentare sichtbar lassen, sodass die Leute den Artikel + die Kommentare lesen, aber nicht mehr kommentieren können.

Hat jemand eine Idee, wie ich das anstellen kann?

Antworten
Avatar von Mareike

Mareike 20. September 2014 um 17:53

Spitze. Die Zeile [php][/php] hab ich bei mir zwar nicht gefunden, aber ich hab einfach mal rigoros den ganzen Inhalt der Datei comments-php gelöscht. Hat auch das gewünschte Ergebnis gebracht :-)))) Danke!

Antworten
Avatar von Ralf Schlott

Ralf Schlott 9. Februar 2015 um 15:58

Klasse. Ich hatte lange nach der Funktion gesucht bei Seiten die Kommentare zu deaktivieren. Nun ist mit Quick Edit alles ganz easy gewesen.
Danke!

Antworten
Avatar von Maik

Maik 23. Mai 2015 um 14:19

hat super geklappt

Antworten
Avatar von Sandra

Sandra 11. Juni 2015 um 15:56

Vielen Dank! Variante 3 hat leider nicht funktioniert, aber über Quickedit ging es total einfach. Endlich sind die Kommentare deaktiviert. Ich nutze übrigens Tiny Framework.

Antworten
Avatar von Christoph Fincke

Christoph Fincke 22. Juni 2015 um 10:32

Ich habe versucht die Kommentarfunktion sowohl durch Häkchen bei „Entstellungen Kommentare“ wegnehmen, wie auch im single.php durch Entfernen der Zeile;
aus zuschalten. Das hat leider alles nicht geklappt. Ich erinnere mich, daß es auch eine Möglichkeit bei Editor/comments.php eine Möglichkeit gibt, das ab zu stellen erinnere mich aber nicht mehr wo. Wäre für Hilfe sehr dankbar! Christoph

Antworten
Avatar von Christian

Christian 23. Juni 2015 um 16:40

Hi Christoph,

wenn du den entsprechenden Wert/die Zeile in der Single.php gelöscht hast, muss es eigentlich funktionieren.

Denke aber bitte daran das du bei bestehenen Beiträgen die Kommentare nochmal separat ausstellen muss. Dazu kannst du die Quick-Edit Funktion nutzen, dazu einfach unter „Beiträge“ alle Beiträge markieren und im Dropdown auf Bearbeiten klicken, nun kannst du mehrere Beiträge auf einmal bearbeiten und dort die Kommentare verbieten.

Das alles basiert aber auf korrekter Programmierung des Themes. Das kann ich dir so natürlich nicht garantieren. :)

Gruß
Christian

Antworten
Avatar von Jan-Paul

Jan-Paul 6. August 2015 um 10:16

Danke Christian,

mit deiner Erklärung, die dritte angewandte übrigens, hat es dann dank präziser Angaben und Screenshots an der richtigen Stelle funktioniert die Kommentarfunktion bei bereits bestehenden Seiten und Beiträgen auszuschalten.

Antworten
Avatar von Michael

Michael 20. Dezember 2015 um 0:42

Hallo Christian,

nach Deaktivierung der Kommentare via QuickEdit ist leider immer noch das Kommentarfenster unter den Blogs sichtbar. Trotz Captcha werden täglich viele Schwachsinnskommentare eingetragen, die ich dann löschen muß. Woran kann das liegen?

Gruß, Mike

Antworten
Avatar von Julius

Julius 23. Februar 2016 um 21:30

Manchmal liegt es auf der Hand. Mithilfe dieser Info könnte ich nun einige Problemchen lösen. Vielen Dank und schöne Grüße aus Berlin.

Antworten
Avatar von Felix Stephany

Felix Stephany 14. März 2016 um 18:22

Hallo Unzwar kommt jedes mal das man sich einloggen muss auf meiner Website wie stelle ich das aus ? Benutze WordPress…und auf der Seite http://www.sexspielzeug69.de kann man nicht drauf ohne sich einzuloggen. Wie mache ich diese Logins Funktion weg ?
Lg und danke

Antworten
Avatar von Anna

Anna 22. Oktober 2016 um 19:02

Vielen dank für den tollen Artikel und die ausführliche Information. Die Informationen sind ziemlich hilfreich.

Gruß Anna

Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <strong>, <em>, <u>, <a href="">, <del>, <ul>, <ol>, <blockquote>. Für Code benutze bitte pastebin.com und kopiere den Link in dein Kommentar.
*
*